Die Antworten zu den meist gestellten Fragen finden Sie hier!

Das Gartenschwimmbecken sollte man vor der Sommersaison sehr gut vorbereiten. Erster Schritt ist es, genau alle Anleitungen zu prüfen und danach das Becken zu reinigen. Die beste Lösung ist es, das Wasser zu entleeren und die Wände und den Boden des Pools sauber zu machen. Am meisten sind Schlamm oder Fett an der Wasserleitung oder am Rande des Beckens vorhanden. Danach soll man das Wasser schnellstmöglich reinlassen. Wenn man eine Überdachung hat und gut den Pool zum Winter vorbereitet hat, ist der Austausch des Wassers nicht nötig.

Es gibt ein paar Sorten von Schwimmbecken auszuwählen. Jedes davon ist anders, hat eine andere Konstruktion und ist aus anderen Materialien hergestellt. Darunter stellen wir Ihnen die populärsten Sorten von Schwimmbecken vor.

Betonbecken: Stahlbeton, der mit der Mosaik oder der Schwimmbeckenfolie beendet ist. Eine beliebige Form und die Größe sind bei diesem Becken von Vorteil. Ein Nachteil dieses Schwimmbeckens ist es, eine lange Bauzeit und die Anschlusskosten.

PP-Schwimmbecken: dieses Becken ist von Polypropylenscheiben hergestellt, die in Teilen auf der Bau geliefert sind und das Schwimmbecken vormontiert ist. Die PP-Schwimmbecken haben eine beliebige Form. Sie sind billiger als Betonbecken. Der einzige Nachteil ist es eine kleine Auswahl der Scheiben, nämlich nur blau und weiß.

Edelstahlbecken: die Edelstahlschwimmbecken sind am teuersten, da sie aus der Edelstahl hergestellt sind. Sie sind vor Ort bei dem Kunden gefaltet. Sie unterscheiden sich voneinander mit dem Preis und dem Aussehen. Die Becken sind gegen Säuren beständig und die wiegen weniger als die Betonbecken. Von der Farbe sind sie grau.

Polyesterbecken: ein sehr populäres Schwimmbecken, weil sein Preis für die Kunden sehr verfügbar ist. Das Becken ist komplett hergestellt und der Kunde bekommt es indirekt. Diese Schwimmbecken haben eine glatte Oberfläche und viel Gelcoat. Dank dessen sind alle Wände und Boden des Schwimmbeckens sauber. Die Montage der Elemente im Becken ist schnell. Die Realisierung der Bestellung dauert 1-2 Wochen außerhalb des Saisons und 2-3 Wochen in der Saison. Die Größen des Schwimmbeckens betragen: 5-10 m. Länge, 2,5-4 m. Breite und 1,5 m Tiefe. Alle Farben sind zugänglich. Sie brauchen keine Genehmigung zu haben, um Polyesterbecken zu bauen.

Die Poolüberdachungen sind nicht nötig, jedoch der Einkauf dieses Produktes gibt nur Vorteile. Vor allem braucht man nicht ständig das Becken zu reinigen. Sehr wichtig ist auch die Sicherheit. Wenn jemand kleine Kinder hat, gibt es kein Risiko, dass sie ins Wasser fallen. Problemlos können die Kinder im Garten bleiben. Dank der Überdachung besteht die Möglichkeit, die Kosten der Heizung zu vermindern und dank der Solarfolie erhöht man optional die Wasseroberfläche.

Um das Schwimmbecken sauber zu machen reichen nicht nur die chemischen Mittel wie ein Netz oder ein Schwamm. In diesem Fall soll man einen Pool Roboter haben. In unserem Angebot finden Sie 2 Sorten von Staubsauger: die mechanischen und automatischen Roboter. Die automatischen Roboter dienen der mittleren und großen Schwimmbecken, dagegen die mechanischen reichen für kleinere und private Schwimmbecken.

Pool Roboter- automatischer Staubsauger

Wie soll man das Schwimmbecken reinigen?

  1. Den Roboter stellt man am Boden des Schwimmbeckens

  2. Man schaltet den Roboter an

  3. Der Staubsaugercomputer zeigt ein gewünschtes Programm, das die Größe und die Form des Schwimmbeckens einschätzt

  4. Der Staubsauger fängt an, den Boden und die Wände des Schwimmbeckens zu reinigen

  5. Sollte die Arbeit fertig werden, schaltet der Staubsauger aus und wartet auf das Abpumpen des Wassers. Danach ist das Schwimmbecken gereinigt.

Die Menschen, die kleinere Schwimmbecken und die mechanische Staubsauger haben, sollen zusätzlich einen Teleskopgriff und andere Zubehör wie Saugschlauch und Kescher haben, dank derer man selber manuel den Boden und die Wände des Schwimmbeckens reinigen kann.

Vor allem sollte man sehr wichtigen Aspekte nicht vergessen, nämlich:

  • der Grundwasserspiegel

  • die Tragfähigkeit

  • die Einstrahlung

Die o.g. Punkte sollte man berücksichtigen, sobald das Haus in der Nähe von der See oder der Böschung gebaut ist. Wenn der ideale Platz im Garten gefunden wurde, sollte man prüfen, ob an dieser Stelle keine Installationen laufen oder sich keine Bäumenwurzeln befinden. Es ist vorgeschlagen, dass der Pool in einem sehr eingestrahlten Platz gelegen ist (auf der Südenseite), dank dessen man das Schwimmbad während des Tages immer benutzen kann. Darüber hinaus können die Kosten des Heizwassers niedriger sein. Man sollte die Plätze vermeiden, wo es viele Bäume gibt, weil die abfallenden Blätter und Äste den Pool verschmutzen und in der Zukunft die Bäumenwurzel die Konstruktion des Beckens beschädigen können. Wenn man den ganzen Garten nicht graben möchte, um die Konstruktion des Schwimmbeckens zu installieren, schlagen wir vor, den Pool so nah dem Haus zu bauen, damit der Zugang zu dem Pool für die ganze Familie einfacher ist und man vor allem unter Kontrolle die Kinder hat.

Die Gegenstromanlage ist eine starke Strömung von Wasser, die durch die Pumpe ins Schwimmbecken unter das Grundwasser verpresst wird.

Wozu braucht man im Becken eine Gegenstromanlage?

Die Gegenstromanlage produziert im Becken eine sehr starke Strömung von Wasser, dank derer das stetige Schwimmen ermöglicht ist. Die Gegenstromanlage ist eine Schwimmbeckenattraktion, die sehr populär für die Sportler ist. Dank der Gegenstromanlage verstärken wir unsere Kondition, Gesundheit und Entspannung. Das stetige Schwimmen wird auch als Hydromassage verwendet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dank der Gegenstromanlage eine gute Kondition und Entspannung ermöglicht sind.

Es gibt 2 Etappen der Wasserreinigung im Pool, nämlich: mechanische und chemische Reinigung. Die mechanische Reinigung besteht aus der Filterung des Schwimmbeckenwassers im Quarzfilter. Die chemische Reinigung dagegen ist ein Prozess, der aus 4 Etappen besteht:

  • die Desinfektion des Schwimmbeckenswassers

  • die Regulierung der ph-Wert

  • die Dosierung gegen die Vermehrung von Algen

  • die Koagulation

Eine Wasserdesinfektion ist ein Prozess, dank dem aus dem Becken Mikroorganismen wie: Bakterien, Pilze und Algen gelöscht werden. Die Mikroorganismen verursachen einen rutschigen Schlamm und die Trübung des Wassers. Um solche Kontaminationen zu entfernen sind momentan Chlor und Sauerstoff die populärsten chemischen Mittel.

Die perfekte pH-Wert des Wassers beträgt 7,0-7,4. Das alkalische Wasser verursacht Probleme wie: Augen- und Hautreizung, schlechte Bedingungen der Desinfektion oder Koagulation. Es entstehen die breiten Kalkablagerungen, die das Becken vernichten. Um dies vorzubeugen soll man die pH-Wert des Wassers in den o.g. Parameter halten. Es sollte nicht zu vergessen sein, dass die Gesundheit am Wichtigsten ist und das Becken eine Investition für das ganze Leben ist. Zu saures Wasser verursacht nicht nur die Erosion der Fugen zwischen den Fliesen, sondern auch die Metallkorosion und schlechten Bedingungen der Koagulation. Um die pH-Wert des Wassers zu prüfen empfehlen wir Ihnen, einen Tester für pH-Wasser zu benutzen.

Wenn das Wasser gefiltert ist, stoppt der Filter nur die größeren Verunreinigungen. Die Koagulation ermöglicht die kleineren Verunreinigungen zu blockieren. Man braucht dazu ein Koagulat, das ist ein Verhältnis von Eisen und Aluminium, der zur Spaltung kleineren Teilchen führt. Durch diesen Prozess sind die Teilchen der Verunreinigungen im Filtersand gestoppt und das Wasser wird sauber. Dank der Koagulation sind kleine Teilchen der Verunreinigungen zu sehen und es gibt keine Nahrung für Mikroorganismen.

Der Pool ist ein idealer Platz für die Algen, weil Algen die Wärme, Feuchtigkeit und Licht mögen. Alles finden sie im Pool. Wie soll man die Algen im Schwimmbecken bemerken?

Erstens erscheint ein rutschiger Schlamm an Wänden des Beckens. Der Schlamm hat unterschiedliche Farben: grün, braun, gelb oder schwarz. Algen vermehren sich sehr schnell, deswegen sollte man się unverzüglich vernichten. Um die Algen zu entfernen, sollte man die chemischen Mitteln wie Antyglon benutzen.

Chlor hat eine starke bakterientötende Wirkung. Ein Teil von Chlor kommt in eine Reaktion mit Substantionen, die sich im Wasser befinden wie: Urin, Sebum, Schweiß und Mikroorganismen. Es bilden sich die Reaktionen, die auf Chlor, Wasserstoff und Stickstoff basieren. Sie heißen Chloraminen und sind sehr gefährlich für die Menschen, da sie Haut- und Augenreizungen, Juckreiz und das Brennen in der Nase sowie im Hals verursachen. Chloraminen sind für einen sehr intensiven Chlorgeruch verantwortlich.

Wie soll man die Chloraminen entfernen?

Es gibt 3 Wege des Kampfes mit den Chloraminen:

  • die Stoßchlorung

  • die UV-Bestrahlung

  • die Elektrolise der Sole

Das Wasser im Becken sollte in der Regel einmal im Jahr im Frühling gewechselt werden. Jedoch wenn eine gute Überdachung vorhanden ist, braucht man das Wasser nicht zu wechseln. Es reicht nur ein sauberes Wasser hinzufügen, was es nötig nicht nur aus Gründen von der Wasserentleerung ist, sondern auch dadurch der Ausdünstung.

Wie soll das Wasser aussehen?

Das Wasser soll vor allem klar und durchsichtig sein. Der Boden des Schwimmbeckens sollte problemlos erkennbar sein. Wenn das Wasser grün ist, kleine Teilchen da drin fließen und die Wände des Besckens sind rutschig, man sollte sich die Gedanken machen, weil der Wasserstand unbefriedigend ist.

Die rutschigen Wände des Beckens können das Vorhandensein der Algen zeigen, die für Bakterien und Pilze geeignet sind. Wenn die Wände des Schwimmbeckens rau sind, bedeutet das, dass man mit dem eingebetteten Kalkstein an Wänden des Beckens zu tun hat. Wenn man nach dem Baden eine trockene Haut hat, kann man feststellen, dass das Wasser hart ist und die ph-Wert zu hoch ist. Wenn man nach einem intensiven Chlorgeruch riecht bedeutet das, dass das Wasser falsch desinfeziert wurde. In diesem Fall können die Haut- oder Augenreizung auftreten.

Um solchen Situationen vorzubeugen sollte man einen Tester benutzen, die Qualität und die ph-Wert des Wassers prüfen. An dieser Stelle sollte man eine Probe des Poolwassers nehmen und dazu eine spezielle Tablette lib-Lösung geben.

TOP